Teufel Aureol Real … teuflisch gut!

Teufel Aureol Real

Teufel Aureol Real

Es war mal wieder Zeit für neue Kopfhörer. Die “Beats by Dre” waren entweder eine klangliche Enttäuschung oder einfach zu teuer. Bei Sony, Sennheiser und den anderen üblichen Verdächtigen verhielt es sich nicht viel anders. Kurz mal dieses Internetz befragt, was man so für um die 100 Euro Anschaffungswiderstand erwerben kann. Sehr oft hörte und las ich den mir schon bekannten Namen der Firma Teufel aus Berlin. Speziell der Kopfhörer “Teufel Aureol Real” wurden mir wärmstens empfohlen. Na dann mal los, die teuflische Webseite besucht und Informationen gesammelt.

Teufel Aureol Real – die Fakten

  • Ohrumschließender, offener HD-Kopfhörer der Spitzenklasse
  • Ultra-leichter, stabiler Korpus für geringen Auflagedruck
  • Große Linear-HD-Treiber & Neodym-Magneten für neutralen Klang
  • Kräftige Lautstärken an jedem Wiedergabegerät
  • 2 stoffummantelte Kabel für minimale Körperschallübertragung
  • Erhältlich in Schwarz oder Weiß

Das klang doch schon mal gut. Dann noch ein paar technische Daten: Gewicht: 0,18 Kg; Kabellänge: 3,0 m für 6,3-mm-Stereo-Klinke und 1,3 m für 3,5-mm-Stereo-Miniklinke; Frequenzbereich von/bis 20-22000 Hz … gekauft. Am Sonnabend online bestellt, am Mittwoch offline geliefert (abzüglich Ostermontag), da kann man nicht meckern.

Teufel Aureol Real – das Paket und der Karton

Das ist doch immer wieder am Schönsten: der Paketmann klingelt, wetzt die Treppen hoch und übergibt das Paket an einen aufgeregten Boerge. Dank modernem Posttracking wusste ich doch ganz genau, dass es sich nur um das Teufelspaket drehen konnte. Yeehaa. Im Paket befand sich dann ein Karton. Hamma! Dieser Karton hatte eine Klappe, die durch Magneten gehalten wurde. Öffnet man diese Klappe, dann kann man einen ersten Blick auf den Teufel Aureol Real werfen. Schon der lohnt sich. Schwarz trifft rot und eine silbernes T, sehr schick das ganze. Weiter gehts. Im Karton befanden sich dann die schon erblickten HD-Kopfhörer, zwei Kabel (6,3-mm-Stereo-Klinke und 3,5-mm-Stereo-Miniklinke), eine Bedienungsanleitung und ein schwarzes Aufbewahrungssäckchen mit roter Beschriftung für die Teufel Aureol Real himself.

Teufel Aureol Real – das Erlebnis

Dann konnte es ja endlich losgehen. Die Kopfhörer und das iEndgerät mit der 3,5-mm-Stereo-Miniklinke verbunden, Spotify aufgerufen und ab dafür. Als Testsong durfte “God is a DJ” von Faithless herhalten.

Was soll ich sagen? Ich hatte und habe mit der Teufelshardware den gefühlt besten Kopfhörer ever auf den Ohren. Der Teufel Aureol Real sitzt wie angegossen. Das geringe Gewicht und die sanften Ohrpolster versprechen einen langen Hörgenuss. Und der Klang erst, satte Bässe, gut hörbare Höhen und viel dazwischen, perfekt. Ich bin nicht der Musikexperte vor dem Herrn. Aber die Teufel Aureol Real klingen verdammt geil. So habe ich “God is a DJ” bisher noch nie vorher gehört. Gut angelegte 99 Euro! Es ist der erste Kopfhörer, den ich ohne Test gekauft habe. Die Firma Teufel verspricht eine 8-wöchige Probezeit. Da kann man nicht viel falsch machen. Wenn jetzt nicht gleich irgendwas kaputt geht, wovon ich mal nicht ausgehe, dann bleiben die Teufel Aureol Real auch ganz bestimmt im B30 New HQ 🙂

Fazit: Guter Preis. Schicke Hardware. Super Klang. Absolute Empfehlung!

Und dann die nächste Überraschung. Auf einen Tweet von mir und meinen neuen Kopfhörern folgte sogar eine teuflische Antwort.

Voll schnafte die Jungs und Mädels von Teufel. Die machen nicht nur teuflisch gute Hardware, nein, die haben auch dieses soziale Zeug verstanden. R.E.S.P.E.C.T!

Vielen Dank noch mal an meine Zepernicker, #uffjedreht und rinjehaun 😉

Veröffentlicht von

https://koblow.de

...aka Björn Koblow. Ick bin ein Berliner, mal wieder. Ehrenamtlicher Beta-Tester und Internetzbefüller. Ich schreibe hier über alles und nichts. #ehemann #vater #42 #tasskaff #prooost #berlin #friedenau #damals™ #

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Klingt super. Ich hab mir gestern auch neue bestellt. Brauchte aber zum Singen geschlossene, damit das Mikro nicht zuviel vom Kopfhörersound aufnimmt, ich höre immer sehr laut.
    Hoffe die taugen was. Sonst schau ich mir wohl auch mal die Teufelsdinger an 🙂
    Danke für den Bericht

  2. Pingback: brew0160 | dailycoffeebreak.de

  3. Pingback: Raumfeld WLAN-Lautsprecher von Teufel? - fragr.de

Schreibe einen Kommentar