Polymail – Mail Apps #3

Polymail

Polymail – ein möglicher Mailbox Nachfolger

Polymail für Mac und iOS (iPhone und iPad) nutze ich zur Zeit „hauptamtlich“ und hat Google Inbox auf meinen Homescreens abgelöst. Momentan braucht man zur Nutzung der schnafte Mail App eine Einladung*. Die App steht in drei Versionen zur Verfügung: Mac Version 0.84, iOS Version 1.11 im Appstore und iOS 1.12 (1) als TestFlight Beta Version.

Simple, beautiful, powerful email. The most powerful platform for email productivity in a beautiful native app — on desktop and mobile.

polymail.io

Die App ist sehr schick und hat fast alles dabei, was ich mir so wünsche. Polymail könnte ein würdiger Mailbox Nachfolger werden. Hier und da sind die einzelnen Versionen noch etwas fehlerhaft, aber für den täglichen Einsatz kann ich die Mail App schon empfehlen.

Was kann die App?

Polymail unterstützt Mail-Accounts von Google Mail, Google Apps und iCloud. Die App arbeitet mit einer Universal Inbox („All Inboxes“). Die einzelnen Accounts können aber auch einzeln gesichtet werden. Mein Lieblingsfeature ist auch dabei, Read Later aka Snooze. Die Mails werden dann aus der Inbox entfernt und zu einem ausgewählten Zeitpunkt wieder reingelegt. Immer schön auf morgen (oder wann auch immer) verschieben. So mag ich das.

Polymail Read Later

Vier weitere Funktionen, die ich ganz nützlich finde: One-click unsubscribe (Newsletter abbestellen), Unsend Email (Undo), Send Later und Email Tracking. Funktioniert sogar recht zuverlässig. Hamma!

Polymail Track und Send Later

Was kann die App nicht?

Polymail „spricht“ kein IMAP. Die Mails vom eigenen Homepagebaukasten können also nicht abgerufen werden. Das soll aber demnächst nachgeliefert werden, ebenso Outlook und Yahoo Mail. Eine weitere Funktion fehlt mir auch sehr. Bei der Mailbox iOS Version konnte man Mails für den Desktop zurückstellen. Mails, die ich lieber am Mac lesen oder bearbeiten wollte, konnte ich aus der iOS-Inbox „entfernen“ und am Mac waren sie sofort wieder da. Das hätte ich gern wieder. Vielleicht kommt das sogar noch. Die Entwickler sind sehr aktiv und hören auch auf das Feedback, dass man bei ihrem Slack Team und bei Twitter abgeben kann.

Momentan sind die Apps für Mac und iOS kostenlos nutzbar. Auf das kommende Businessmodel bin ich schon gespannt. Hoffentlich setzen sie nicht auf so ein Abogedöns.

Bis dahin: happy polymailing und rinejhaun 😉

* Einen Invite hätte ich noch rumliegen. Bei Interesse einfach einen kurzen Kommentar hinterlassen.

Veröffentlicht von

https://koblow.de

...aka Björn Koblow. Ick bin ein Berliner, mal wieder. Ehrenamtlicher Beta-Tester und Internetzbefüller. Ich schreibe hier über alles und nichts. #ehemann #vater #42 #tasskaff #prooost #berlin #friedenau #damals™ #

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar