KW 4-17 – Vinyl und Social Jammerlappen

KW 4-17 – der Wochenrückblick

Diese Woche habe ich mal wieder WordPress installiert und die überaus schmissige Domain vinyl-41.de darauf gerichtet. Dort schreibe ich zur Zeit über den Inhalt meines Plattenregals und Magazine zum Thema Vinyl. Später sollen dann (vielleicht) noch Berichte zu den Themen Hardware, Ausstellungen, Flohmärkte und Plattenläden folgen. Im Moment macht mir das richtig Spass. Mal schauen was daraus wird. Kommt doch mal vorbei oder folgt mir bei Twitter, Facebook, Instagram oder Google+. Ein RSS-Feed ist natürlich auch vorhanden, für die oldschooligen unter uns. Kritik ist jederzeit willkommen.

KW 4-17 - Vinyl 41

Jammerei in KW 4-17

Neben dem Vinyl-Stuff hat mich diese Woche ein t3n-Artikel stark beschäftigt.

Martin Weigert erklärt dort, dass für ihn in 2016 Soziale Medien gestorben sind. Ihn stören „Gruppendenken und Mob-Mentalität“. Twitter und Facebook sind für ihn „Zeitverschwendung und Prokrastination“. Aber: „Twitter verwende ich nur noch für Direktnachrichten und als Push-Kanal für mein Blog. Bei Facebook poste ich kaum noch individuelle (nicht-automatisierte) Inhalte.“ Für mich sind diese Aussagen total inkonsequent und blosse Jammerei. Wenn mir etwas nicht gefällt oder es mich sogar stört, dann nutze ich es nicht. Er schon, um seine Blogposts oder was auch immer zu promoten. Gerade diese Einstellungen sind es, die soziale Netzwerke kaputt machen (können). Nur noch One Way, null Kommunikation. Zum Glück kann man das steuern, in dem man einfach Leute entfolgt/entfreundet(was ein shice Wort!)/blockiert/muted/whatever, die einem auf den Keks gehen und gut ist. Oder man lässt das komplette Netzwerk links liegen.

Ich schaue mir neue Netzwerke und Apps immer wieder gern an, aus reiner Neugierde und Spieltrieb. Wenn sie mich nerven, dann nutze ich sie nicht mehr. Ich lösche auch kaum Profile oder Inhalte (gerade wieder bei Caschy ein Thema: Alte Tweets automatisch löschen). Die Profile bleiben bestehen, damit die netten Menschen sagen können: „kiek mal, der boerge war auch schon wieder hier“. Die Inhalte bleiben bestehen, weil sie zu meinem Leben gehören. Alte Fotos schmeisse ich auch nicht weg, nur weil ich mal komisch gegrinst habe.

Aber soll jeder machen, wie er Bock hat. Das war hier auch nur meine ganz persönliche Meinung. Trotzdem interessiert mich natürlich brennend, wie ihr das alles so seht!

Und sonst so in KW 4-17

Die Berliner Zeitung hat die Mauer wieder aufgebaut, bei Google Earth. Das Video zeigt den Verlauf des einstigen Antifaschistischen Schutzwalls im heutigen Berlin von 2009. Gefunden beim kraftfuttermischwerk.

Im C/O Berlin findet noch bis zum 23.04.2017 die Ausstellung „Total Records – Vinyl & Fotografie“ statt. Da werde ich demnächst mal hintapern und danach Bericht erstatten.

Bei Kickstarter ist momentan mit Jack by Podo Labs ein Stück Hardware zu finden, dass jeden Kopfhörer bluetoothfähig macht. Ich bin am überlegen … #wishlist

https://www.kickstarter.com/projects/podolabs/make-any-headphones-wireless-jack-by-podo-labs

Der #sichiissichi Mail Hoster Lavabit startet wieder bzw. demnächst wieder durch. Zur Feier das Tages hauen die Jungs und Mädels ihren ubersicheren Service zur Hälfte des normalen Preises auf den Markt. Wenn man sich schon jetzt für Lavabit entscheidet, dann bekommt man 5 GB im Trustful-, Cautious- oder Paranoid-Modus für 15 statt 30 US-Währungseinheiten oder 20 Gb für 30 statt 60 US-Währungseinheiten, jährlich und lifetime.

Tweet der Woche in KW 4-17

Video der Woche in KW 4-17

(via whudat.de)

Das war KW 4-17. Schönes Restwochenende und rinjehaun! 😉

Bock auf weitere und voll schnafte Wochenrückblicke? Na dann mal hinjeschaut!

Who’s next?

Veröffentlicht von

https://koblow.de

...aka Björn Koblow. Ick bin ein Berliner, mal wieder. Ehrenamtlicher Beta-Tester und Internetzbefüller. Ich schreibe hier über alles und nichts. #ehemann #vater #42 #tasskaff #prooost #berlin #friedenau #damals™ #

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar