Hashtag #tasskaff

Ich will jetzt hier mal in lockeren Abständen auf ein paar Hashtags (z.B. #tasskaff) hinweisen, die häufiger in den sozialen Netzwerken und von mir genutzt werden. Aber erstmal vorweg, was sind eigentlich Hashtags? Da schauen wir doch mal ganz locker bei Wikipedia vorbei:

Hashtag bezeichnet ein Wort oder eine Zeichenkette mit vorangestelltem Doppelkreuz („#“). Die so ausgezeichnete Zeichenkette[1] fungiert als Meta-Tag und Meta-Kommentierung.[2] Diese Form der Verschlagwortung erfolgt innerhalb des Fließtextes. Soziale Netzwerke wie Pinterest, Facebook[3] und Mikroblogging-Dienste wie Twitter nutzen diese Angaben, um die Suche nach verwandten Themen zu erleichtern.

Quelle: Wikipedia

Hashtags sind wunderbar um die sozialen Netzwerke des Vertrauens zu durchsuchen. Ich nutze das gern und oft. Sie eignen sich natürlich auch, um bestimmte Sachen auszublenden, zu muten. Die sonntäglichen #tatort Tweets werden bestimmt von vielen gemutet. Von mir nicht, ich bin da total schmerzbefreit.

Alles klar? Na dann los. Mein am stärksten frequentierter Hashtag ist ganz klar #tasskaff. Häufig, wenn ich irgendwo eine Tasse Kaffee trinke (Papp-, Plastik- und Glasbecher gehen auch), dann mache ich ein Foto und vertagge es mit #tasskaff. Meistens landet dieses Bild dann bei Instagram. Von dort wird es dann zu Twitter, Facebook und Flickr verteilt. 2009 gipfelte das Ganze in einem kleinen aber feinen Projekt: #tasskaff365. Ein ganzes Jahr, jeden Tag, ein Foto, von einer Tasse Kaffee. Hamma, oder?! Mehrere Protagonisten konnten dafür geworben werden. Durchgehalten haben fast alle, inklusive Meinereiner. Da kann man schon stolz sein. Auch heute fliegen hin und wieder noch ein paar Fotos in diese Flickrgruppe, die einst mein West-Buddy Assbach ins Leben gerufen hat.

Heute nutze ich #tasskaff ohne besonderen Hintergrund, aus Macht der Gewohnheit, damit ihn genervte Twitterer muten können, zur eigenen Bespassung. Und ich bin nicht allein:

Nutzt mehr Hashtags, trinkt mehr Kaffee und rinjehaun 😉

Veröffentlicht von

https://koblow.de

...aka Björn Koblow. Ick bin ein Berliner, mal wieder. Ehrenamtlicher Beta-Tester und Internetzbefüller. Ich schreibe hier über alles und nichts. #ehemann #vater #42 #tasskaff #prooost #berlin #friedenau #damals™ #

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar